Mittwoch, 17 Juli 2019 19:06

Uerige Obergärige Hausbrauerei, Düsseldorf

Düsseldorf hat die längste Theke der Welt. So hat es einst eine bekannte Düsseldorfer Band besungen. An dieser Theke bekommt man so ziemlich genau einen Biertyp: Alt! Warum sollte man in der Altstadt auch was anderes trinken wollen? Es finden sich jedoch mehrere Brauereien an dieser langen Theke, sodass man doch eine angenehme Auswahl verschiedenster Altbiere hat. Am Ende der längsten Theke, in direkter Nachbarschaft zum Rhein, befindet sich die Uerige Obergärige Hausbrauerei.

 uerige 002 textDas Gebäude in dem sich die Brauerei befindet existiert seit über 300 Jahren. Es war zu früheren Zeiten Poststation und auch Gaststätte. Jedoch wurde hier anfangs Wein getrunken. Damals hörte die Gaststätte auf den Namen „Zum Heidelberger Fass“. Diesen Namen kann man auch heute noch im Brauhaus finden. Im Jahr 1862 erwarb Willem Kürten die Gaststätte, und besann sich auf gesunde Getränke. Folglich wurde hier eine Brauerei eingerichtet. Der Wein verschwand von der Karte. Berichten zufolge verließ Wilhelm Kürten lediglich für den Gottesdienst seine Brauerei und war ansonsten recht mürrisch, umgangssprachlich uerig, was der Brauerei zu ihrem Namen verhalf. Mitte der 1970er Jahre erwarb die Familie Schnitzler die Brauerei, welche auch heute noch Eigentümer ist.

Wer die Brauerei zum ersten Mal betritt kommt sich vielleicht wie in einem Labyrinth vor. Im Laufe der vergangenen Jahre wurde immer, wenn es sich ergab, ein Nachbargebäude gekauft und in die Brauerei integriert. Zuletzt das Stickum. So ergibt sich durchaus der Eindruck eines Labyrinths. Ein paar Alt später kennt man sich jedoch bestens aus in dem Gemäuer. Holzvertäfelt ist es. An langen Holztischen kann man in großen wie in kleinen Räumen sitzen, sein Alt genießen und kommt mit seinen Mitmenschen ins Gespräch. Je nachdem wo man seinen Platz gefunden hat, hat man die Brauanlage im Blick, oder man kann dem Zappes bei der Arbeit beobachten. Hier wird stets aus dem Holzfass gezapft, eine Zapfanlage sucht man vergebens.

Gebraut wird auf einem kupfernen Sudhaus der Firma Huppmann aus den 1990er Jahren. Ganz klassisch wird hier auch noch mit Kühlschiff und Berieselungskühler gearbeitet. Moderne Technik wird dort eingesetzt wo sie hilft, wo es jedoch an den Charakter des Bieres geht wird weiterhin von Hand gearbeitet. Da ist man im Hause Uerige kompromisslos. Pro Sud werden ca. 75 hl Alt gebraut, im Jahr kommen etwa 20.000 hl zusammen.

Ausgeschenkt wird hier ausschließlich das Altbier. Kaum hat man Platz genommen, bekommt man vom Köbes das ersehnte Uerige Alt serviert. Man muß es nicht bestellen, der Köbes sieht einem den Durst an. Gebraut wird es ganz traditionell mit Röstmalz. Die Malze kommen sowohl aus der Region als auch von Weyermann aus Bamberg. An Hopfen kommt ausschließlich Doldenhopfen aus der Hallertau sowie kleine Mengen aus Spalt zum Einsatz. Die hauseigene Hefe darf sich in offenen Gärtanks über den Malzzucker hermachen. Dieses Alt wird, abgesehen von Rezeptanpassungen aufgrund neuer Malz- und Hopfensorten, seit 1862 gebraut.

uerige 003 textErhältlich ist es im Brauhaus frisch aus dem Holzfass, ebenfalls in der Gastronomie. Bis zur Kölschgrenze, aber auch im Ruhrgebiet. Und natürlich ist es auch in Flaschen oder Fässern für den heimischen Bedarf zu erwerben.

Neben dem bekannten Uerige Alt werden hier noch weitere Biere gebraut. Das Sticke sowie das DoppelSticke. Hierbei handelt es sich um stärker eingebraute Altbiere, welche man vielleicht mit einem Bock und Doppelbock vergleichen kann. Diese sind im Brauhaus am Schalter auch in Flaschen käuflich zu erwerben, jedoch ausschließlich für den Verzehr außer Haus. Frisch vom Fass gibt es das Sticke an den Sticketagen, zweimal im Jahr. Ebenfalls frisch vom Faß gibt es einmal im Jahr das Jrön. Hierbei handelt es sich um ein weiteres Stickebier, welche gemeinsam mit der Kreativbrauerei Kehrwieder aus Hamburg mit erntefrischem Hopfen eingebraut wird.

Hopfen regt bekanntlich den Appetit an, daher wird hier natürlich eine Brauhausküche angeboten. Auch hier ist man was Qualität angeht recht kompromisslos. So werden nicht nur die Reibekuchen selber hergestellt, sondern ebenfalls das Apfelkompott dazu. Gleiches gilt für Frikadellen und Mett sowie vieles weitere.

Uerige Obergärige Hausbrauerei
Berger Str. 1
40213 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Täglich von 10:00 – 24:00 Uhr


www.uerige.de

Ähnliche Artikel

  • Unterstützt die lokalen Brauereien! Unterstützt die lokalen Brauereien!

    Wir haben hier in NRW eine großartige Bier- und Braukultur. Über 150 Brauereien sind hier in den verschiedensten Regionen tätig, im Ruhrgebiet, Siegerland, Sauerland, Rheinland, Bergisches Land, Westfalen und vielen anderen Landschaften. So mancher Bierstil hat seinen Ursprung hier in Nordrhein-Westfalen, Regionen welche bekannt sind für ihr Bier. Ob das Export aus Dortmund, das Kölsch aus Köln oder das Alt aus dem Rheinland. So einige Bierstile sind leider im Laufe der Zeit vergessen, aber einige von ihnen erleben gerade ihre Wiederauferstehung, wie z.B. das Westfälische Grutbier oder das Münstersch Alt. Und hinter all dieser Bierkultur stecken Menschen mitsamt ihren Familien. Egal ob Braumeister, Braugeselle, Zappes, Köbes und all die anderen. Und sie haben es alle gerade nicht leicht. Aufgrund der geschlossenen Gastronomiebetriebe wird ihnen der Boden derzeit unter den Füßen weggezogen. Viele sind bereits in Kurzarbeit, viele bangen um ihre Arbeitsplatze. Und so mancher Brauereiinhaber bangt vielleicht auch um sein Lebenswerk. Ein kleinwenig kann man die Verluste vielleicht abmildern. Jeder Einzelne kann so wie es ihm möglich ist seine Brauerei, die Bar, den Fachhandel unterstützen, damit auch nach Corona die Bierkultur erhalten bleibt. Denn wer seiner lokalen Brauerei hilft, der hat auch was zu trinken zu Hause. Daher gibt es hier nun eine Lister aller Brauereien, Bars, Fachhändler und Wanderbrauer, welche einen Online-Shop, einen Lieferservice, einen Werksverkauf etc anbieten. Lasst den Angebotskasten dort wo er ist, ihn wird es auch nach der Corona-Krise noch geben. So manche Brauerei vielleicht nicht mehr.

  • Holy Craft Beer Bar, Düsseldorf Holy Craft Beer Bar, Düsseldorf

    Düsseldorf ist in erster Linie natürlich für sein Altbier bekannt. Ein gutes halbes Duzend Brauereien direkt in der Altstadt oder auch auf der anderen Rheinseite sind ein tolles Aushängeschild was die Braukultur der Stadt angeht. Zahlreiche Gastronomien bieten ebenfalls das Alt der Stadt oder auch das Alt einiger großer Marken an. Aber natürlich wird hier nicht ausschließlich Altbier getrunken. Wer die Braukunst anderer Regionen entdecken möchte kann dies in Düsseldorf natürlich ebenfalls tun, z.B. direkt in der Altstadt in der Holy Craft Beer Bar.

  • Hensen Brauerei, Mönchengladbach Hensen Brauerei, Mönchengladbach

    Der Gladbach ist ein Fluss am Niederrhein, welcher jedoch mittlerweile größtenteils unterirdisch verläuft, wurde er doch im Laufe der Zeit kanalisiert. Mönchengladbach ist nach diesem Fluss, welcher in der Niers mündet, benannt. Hier hat er auch seine Quelle. Und an genau dieser Quelle sitzt eine Brauerei, die Hensen Brauerei.

  • Braukunst NRW: Brauerei Kemker & Gruthaus-Brauerei: Dubbel Porse Braukunst NRW: Brauerei Kemker & Gruthaus-Brauerei: Dubbel Porse

    Einem Grutbier begegnet man hierzulande ja doch eher selten. Zuletzt ist man in verschiedenen Fachzeitschriften auf diesen Bierstil gestoßen, mit tollen Berichten sowie Interviews über die Geschichte dieses Bieres und seine BrauerInnen. Geht man aber in gut sortierte Getränkemärkte oder direkt in den Fachhandel, ist das Grutbier selten vorrätig oder teilweise erst gar nicht gelistet. Handelt es sich hierbei doch leider noch immer um ein Nischenprodukt.

Schreibe einen Kommentar

Avatare bereitgestellt durch Gravatar.com

Ich respektieren den Schutz Ihrer Daten! Um eine Verbindung mit Facebook herzustellen und meine Seite zu sehen klicken Sie auf den Button unter diesem Text. Dadurch werden Daten an Facebook übermittelt! Weitere Infos dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Inhalt aktivieren

logo small

Kontakt

E-Mail: info@bier-aus-nrw.de
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.