„Heute back ich, morgen brau ich“ Dieser Satz dürfte jedem geschichtsinteressierten Bierliebhaber schon mal begegnet sein. Meist wird heute jedoch entweder gebacken, oder gebraut. Es gibt aber Orte, an denen dieser Satz auch heute noch Bestand hat. Wie z.B. in Georgsmarienhütte beim Back- und Brauhaus Brinker.

Alkohol: 6,2 %
Stammwürze: -
Bittereinheiten: 55 IBU

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Doldenhopfen, Hefe

Herkunft: Düsseldorf / NRW

Geschmacksprofil:
Der Hopfen zieht recht schnell mit seinen grasigen sowie blumigen Aromen die Aufmerksamkeit auf sich und sorgt schon fast dafür dass man das Glas, einmal in der Hand, nicht mehr absetzen möchte. Karamell und Toffee kümmern sich um ein durchaus süffiges Genusserlebnis. Kräuteriger Hopfen und eine anständige Bittere lassen das Jrön zum Ende hin angenehm trocken erscheinen.

Anmerkung:
Jährlicher Gemeinschaftssud mit erntefrischem Hopfen zwischen Uerige aus Düsseldorf und Kehrwieder aus Hamburg. Gebraut in Düsseldorf bei Uerige.

www.uerige.de

www.kehrwieder.beer

Direkt an der Ems in Westfalen liegt die Stadt Emsdetten. Die Umgebung der 36.000 Einwohner zählenden Stadt lädt zu allerhand Unternehmungen ein. Pättkes-Touren sind hier sehr beliebt, das Radeln auf kleinen Wirtschaftswegen. Auch kann man hier wunderbar Wandern oder mit dem Pferd unterwegs sein. Ebenso befindet sich hier die letzte handbetriebene Fähre, die Bockholter Emsfähre. Wer Bewegung sucht wird sie hier finden, und dabei an vielen Einkehrmöglichkeiten vorbeikommen. Wie zum Beispiel der Isendorfer Hausbrauerei.

Ibbenbüren ist mit seinen ca. 51.000 Einwohnern die größte Stadt der westfälischen Region Tecklenburger Land. Überregional bekannt ist sie vielleicht durch ihren Steinkohlebergbau sowie dem Steinkohlekraftwerk, wo die abgebaute Steinkohle zum Teil direkt verfeuert wird. Hier wird also noch hart gearbeitet. Und wer hart arbeitet, bekommt Durst, und dieser sollte anständig gelöscht werden.

Alkohol: 18 %
Stammwürze: -
Bittereinheiten: -

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Herkunft: Stolberg / NRW

Geschmacksprofil:
Kräftige Malze treten recht zügig hervor und sorgen mit ihren deutlichen Aromen von Karamell und Toffee für einen süßlichen Eindruck. Dunkles Dörrobst lässt mit seinen ebenfalls süßlichen Aromen Erinnerungen an Pflaume und Rosinen aufkommen. Zum Ende gesellen sich mild röstige sowie auch holzige Töne hinzu. Wirkt vom ersten bis zum letzten Schluck wie ein schwerer, kräftiger Likör.

Anmerkung:
Gebraut wurde das zu einem Eisbock verarbeitete Methusalem bei der Vormann Brauerei aus Hagen-Dahl.

www.facebook.com/freigeistbierkultur/

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Facebook

logo small

Kontakt

E-Mail: info@bier-aus-nrw.de